Blick ins Archiv

2023  2022  2021  2020  2019  2018   2017

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Nutzen Sie hierzu bitte unser Kontaktformular oder senden uns eine Mail

Tätigkeitsbericht 2023.pdf
PDF-Dokument [758.8 KB]
Tätigkeitsbericht 2022.pdf
PDF-Dokument [759.3 KB]
Tätigkeitsbericht 2021.pdf
PDF-Dokument [606.0 KB]
Tätigkeitsbericht 2020.pdf
PDF-Dokument [655.6 KB]
Tätigkeitsbericht 2019.pdf
PDF-Dokument [637.5 KB]
Tätigkeitsbericht 2018.pdf
PDF-Dokument [537.5 KB]
Jahresbericht 2017.pdf
PDF-Dokument [308.2 KB]
Jahresbericht 2016.pdf
PDF-Dokument [304.6 KB]

2015

Ein 45-minütiges TV-Dossier der Redakteurin Doris Arp mit dem Titel "Pflegekinder und ihre Familien / Eine neue Chance fürs Leben?" sendet der Westddeutsche Rundfunk (WDR). Darin portraitiert sie u.a. die Forschungsgruppe Pflegekinder der Universität Siegen (Leitung: Prof. Dr. Klaus Wolf) und die Familie des Stifterpaares.

 

2014

Das Ehepaar Dr. Susanne Litzel und Prof. Dr. Friedrich Loock gründet die Gemeinnützige Gesellschaft EmMi LuebesKind mbH. Gründungsort ist Bocholt (Westfalen).
 

Aktualisiert am 03. Juni 2024

Wir unterstützen und begleiten Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die nicht mit ihren Ursprungseltern aufwachsen (konnten).

 

Bitte helfen Sie uns.

 

Denn auch wir sind hierfür auf Unterstützung angewiesen. Wir danken Ihnen sehr (!) für eine Spende - selbstverständlich gegen eine Spendenbescheinigung.

 

Das Spenden-Konto:

EmMi LuebesKind gGmbH

DE47.5003.3300.9999.1015.71

Die Gemeinnützige Gesellschaft EmMi LuebesKind widmet sich 

 

(1) den Wünschen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die nicht mit ihren leiblichen Eltern aufwachsen (konnten), 

 

(2) den Bedarfen von Menschen und Organisationen, die sie begleiten und unterstützen (z.B. Pflegeeltern, Wohngruppen, kinder- und jugendpädagogische Einrichtungen, Ämter und Behörden, Vereinigungen und Verbände).

 

Dies tut sie fördernd und operativ.

 

 

Das Bemühen und Wirken von EmMi LuebesKind greifen auf: (1) LOGO und

(2) FARBEN:

 

(zu 1) Die deutlich sichtbaren Punkte setzen Akzente, sie symbolisieren rotierende Zahnräder, die durch gemeinschaftliche Rotation Dinge in Bewegung setzen und sich den dafür erforderlichen Kraftaufwand teilen.

 

(zu 2) Wir verwenden in unserer gemeinnützigen Organisation vor allem zwei Farben:

> "Rot" = Zuneigung / Engagement.

> "Grün" = Hoffnung / Zuversicht.

Die ELK auf Facebook 

... und auf Instagram  

Rückblick

 

2023 2022 2021 2020 2019

Hier erfahren Sie mehr über die Engagements der ELK in den vergangenen Jahren.

Zum Archiv 

Druckversion | Sitemap
© EmMi LuebesKind gGmbH