Unser "Fit-für-die-Zukunft-Programm"

ZukunftsStipendium

Stand: 16. Juni 2024

 

Careleaver*innen können uns ihre aussagekräftige Bewerbung, bestehend aus Lebenslauf und Motivationsbericht (maximal 2 Seiten), zu jeder Zeit zusenden. Sie dürfen hierzu wählen:

 

(1) elektronisch vie E-Mail an info@stiftung-emmi-luebeskind.de, Betreff: "Zukunftsstipendium"

oder

(2) postalisch an EmMi LuebesKind gGmbH, Projekt "Zukunftsstipendium", Littenstraße 87, 10179 Berlin


Bitte reichen Sie Dokumente nur als einfache Kopie ein (= KEINE beglaubigten Kopien und KEINE Originale). Die Unterlagen werden wir nach Abschluss des Auswahlverfahrens vorgabegemäß vernichten. Wir sichern allen Einsendenden umfassende Diskretion zu, die Unterlagen verbleiben ausschließlich innerhalb der Auswahlkommission der Gemeinnützigen Gesellschaft EmMi LuebesKind.

Das „ZukunftsStipendium“ besteht aus einem individuell auf die Wünsche und Bedarfe der Careleaver*innen zugeschnittenen Programm mit Schulungen und Seminaren sowie Gesprächen und Besuchen.

 

Alle Stipendiat*innen erhalten neben dem unentgeltlichen Programm ein Taschengeld (= 20 € pro Stipendientag), freie Verpflegung (für Nicht-in-Berlin-Wohnende auf Wunsch auch freie Unterkunft) sowie Erstattungen von Lehrmitteln, Fahrtkosten und Eintrittsgeldern.

Das Auswahlverfahren

 

Interessierte an einem Zukunftsstipendium der Gemeinnützigen Gesellschaft EmMi LuebesKind durchlaufen ein dreistufiges Auswahlverfahren, damit wir ein Programm anbieten können, das bestmöglich auf die Wünsche und Bedarfe der Stipendiat*innen ausgerichtet ist

 

Zur Teilnahme gibt es nur eine Bedingung:

Die Interessierten sind volljährige (= Mindestalter: 18) Careleaver*innen.

 

Stufe 1: Ihre Bewerbungsunterlagen

Interessierte senden uns bitte eine aussagekräftige Bewerbung in Form eines Lebenslaufes und eines Motivationsberichtes (max. 2 Seiten). 

 

Stufe 2: Auswahlgespräch online

Nach Auswertung der Bewerbungsunterlagen werden diejenigen Kandidat*innen zu Auswahlgesprächen eingeladen, deren Bewerbungsunterlagen die Auswahlkommission perspektivisch überzeugen. Die Gespräche finden online (via Zoom) mit ausgewählten Mitgliedern der Kommission statt. Sie dienen der Konkretisierung und Vertiefung der schriftlichen Einreichungen. Hier erhalten die Interessierten Gelegenheit, ihre schriftlichen Ausführungen zu erläutern bzw. zu ergänzen.

 

Stufe 3: Kennenlern-Assessment in Berlin

Die für Stufe 3 ausgewählten Bewerber*innen werden zu einem 2-tätigen Assessment in das EmMi LuebesKind-Haus Berlin eingeladen. Diese Zusammenkunft dient dem Kennenlernen der individuellen Hintergründe, Ausgangslagen und Ambitionen. Die Gemeinnützige Gesellschaft EmMi LuebesKind übernimmt sämtliche Kosten von Verpflegung, Reise und Unterkunft.

Careleaver*innen stehen als junge Erwachsene vor vielen Herausforderungen, auf die sie oft nicht gut vorbereitet sind. EmMi LuebesKind setzt sich seit vielen Jahren für sie ein - mit eigenen Projekten und mit Förderungen, so z.B.

1.   "ZukunftsStipendium" in Berlin Mitte,

2.   Aufbau des Programms "Careleaver Weltweit",

3.   Finanzierung von Careleaver-Treffen und der Geschäftsstelle des Careleaver e.V..

Ihr Unterwegs-Zuhause in Berlin-Mitte

Exklusiv für Careleaver*innen

 

Sie besuchen für ein paar Tage Berlin und suchen eine Unterkunft? Fragen Sie gern uns, ob es an diesen Tagen im EmMi LuebesKind-Haus Übernachtungs-Mögllichkeiten gibt. Dort stehen - exklusiv - volljährigen Careleaver*innen gegen eine geringe Schutzgebühr Zimmer zur Verfügung.

Hierfür gibt es das "EmMi LuebesKind-Haus"
ELK-Haus Skizze 2021Juli17.pdf
PDF-Dokument [921.1 KB]

Als "Haus des Übergangs" (= Übergang von der Kinder- und Jugendhilfe in ein selbstbestimmtes Leben) übernimmt das EmMi LuebesKind-Haus eine besondere Aufgabe: Mit dem - für Careleaver*innen kostenlosen - "Zukunfts-Stipendium" bereitet EmMi LuebesKind junge Erwachsene aus Nah und Fern auf Herausforderungen und Aufgaben vor.

Die Welt für sich entdecken

"Reisen ist Sehnsucht nach dem Leben." Kurt Tucholsky

Careleaver haben erfahrungsgemäß weniger Gelegenheit, die Welt für sich zu entdecken. "Careleaver Weltweit" ermöglicht ihnen Welt-Erfahrung.

 

Das Projekt wurde gemeinsam von EmMi LuebesKind und der "Initiative Brückensteine Careleaver" initiiert, co-finanziert von der Drosos-Stiftung (Zürich). EmMi LuebesKind baute das Programm auf und führte es national ein. Planmäßig übergab sie zum Jahreswechsel 2019/2020 das Programm an die Kreuzberger Kinderstiftung gAG (Berlin).

Von Careleavern für Careleaver

Die bundesweit führende Selbsthilfeorganisation für Careleaver

Der Careleaver e.V. ist eine Organisation, die Careleaver selbst gründeten, um für Gleichgestellte ein Netzwerk aufzubauen. Dieses soll ihnen in vielen Lebenslagen helfen.

 

EmMi LuebesKind begrüßt diese Initiative ausdrücklich. Deshalb finanzierte sie u.a. die Geschäftsstelle des Vereins und ermöglicht immer wieder Careleaver-Treffen. 

Careleaver*innen im ELK-Haus

 

Am 05. November 2022 besuchten uns rund 30 Careleaver*innen im EmMi LuebesKind-Haus. Sie verbrachten das Wochenende anlässlich des bundesweiten Netzwerktreffens in Berlin. Nähere Informationen gibt es hier.  (Photo: Careleaver e.V.) 

Aktualisiert am 15. Juli 2024

Wir helfen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die nicht mit ihren Ursprungseltern aufwachsen (konnten).

 

Bitte helfen Sie uns.

Denn auch wir sind hierfür auf Unterstützung angewiesen. Wir danken Ihnen sehr (!) für eine Spende - selbstverständlich gegen eine Spendenbescheinigung.

 

Das Spenden-Konto:

EmMi LuebesKind gGmbH

DE47.5003.3300.9999.1015.71

Die Gemeinnützige Gesellschaft EmMi LuebesKind widmet sich 

 

(1) den Wünschen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die nicht mit ihren leiblichen Eltern aufwachsen (konnten), 

 

(2) den Bedarfen von Menschen und Organisationen, die sie begleiten und unterstützen (z.B. Pflegeeltern, Wohngruppen, kinder- und jugendpädagogische Einrichtungen, Ämter und Behörden, Vereinigungen und Verbände).

 

Dies tut sie fördernd und operativ.

 

 

Das Bemühen und Wirken von EmMi LuebesKind greifen auf: (1) LOGO und

(2) FARBEN:

 

(zu 1) Die deutlich sichtbaren Punkte setzen Akzente, sie symbolisieren rotierende Zahnräder, die durch gemeinschaftliche Rotation Dinge in Bewegung setzen und sich den dafür erforderlichen Kraftaufwand teilen.

 

(zu 2) Wir verwenden in unserer gemeinnützigen Organisation vor allem zwei Farben:

> "Rot" = Zuneigung / Engagement.

> "Grün" = Hoffnung / Zuversicht.

Die ELK auf Facebook 

... und auf Instagram  

Rückblick

 

2023 2022 2021 2020 2019

Hier erfahren Sie mehr über die Engagements der ELK in den vergangenen Jahren.

Zum Archiv 

Druckversion | Sitemap
© EmMi LuebesKind gGmbH