Berlin und Brandenburg

Sport und Kultur mit jungen Menschen in Heimen

"Heimkind – das war einmal ein Schimpfwort. Und es ist immer noch mit einem Makel behaftet“, sagt Thorsten Häcker, Leiter des Potsdamer Kinderheims Am Stern. "Sie haben einen schwierigeren Start ins Leben, aber sie sind genauso gut wie alle anderen." (https://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam/Heimkinder-haben-einen-schwierigeren-Start-ins-Leben)

 

Allein in Berlin und Brandenburg leben derzeit über 1.000 Kinder und Jugendliche in Heimen. Zu ihren größten Kultur- und Sport-Wünschen gehören unter anderem: "Musik machen", "Pferde", "Tennis", "Konzerte".

Partner-Organisationen

Evangelisches Johannesstift

"Die Stiftung Evangelisches Johannesstift SbR zählt zu den traditionsreichsten diakonischen Einrichtungen in Berlin. Der Theologe Johann Hinrich Wichern gründete sie 1858 mit dem Zweck, Diakone auszubilden. Sie werden bis heute am Wichern-Kolleg für die verschiedenen Dienste in Kirche und Diakonie ausgebildet. Daneben unterstützt die Stiftung und alleinige Aktionärin der Johannesstift Diakonie gAG Projekte der Jugend- und Behindertenhilfe wie auch der Pflege, der Medizin, der Bildung und der Beratung. 

 

Sie hat ihren Sitz auf einem 75 Hektar großen Gelände in Berlin-Spandau, auf dem rund 1.600 Menschen wohnen. Viele der geförderten Projekte sind ebenfalls dort zu finden, sind jedoch Teil der Johannesstift Diakonie. Zu den bekannten Stiftsfesten Run of Spirit, Erntedankfest und dem Weihnachtsmarkt kommen jedes Jahr Zehntausende Besucher."  > Zitat aus der Website

Elisabethstift

"Das Elisabethstift ist eine Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung in Berlin-Brandenburg.

Als eines der ältesten Kinderheime Berlins hilft das Elisabethstift Kindern, Jugendlichen und Familien, die in Not geraten sind.

 

Seit der Gründung 1826 haben sich die Ansprüche an Soziale Arbeit verändert und das Angebot des Elisabethstifts hat sich stetig weiterentwickelt. Seit 2005 üben wir im gesamten Träger die Existenzielle Pädagogik: eine lebensbejahende und wertschätzende Haltung, u. a. mit reformpädagogischen Inhalten."  > Zitat aus der Website

Korczak-Haus

"Je nach Hilfebedarf werden Kinder und Jugendliche und ihre Familie von einem interdisziplinären Team unterstützt und gefördert. Unsere Mitarbeiter arbeiten eng mit Jugendämtern, sozialpädiatrischen Zentren, Fachärzten und Psychologen zusammen. So soll es den Kindern möglich gemacht werden, wieder in die Familien zurückzukehren. Ist das nicht möglich, suchen wir zusammen mit den Jugendämtern nach anderen Perspektiven.

Im Haupthaus in Görlitz Weinhübel mit großem Außen- und Spielgelände befinden sich die Inobhutnahme, ein Mutter- Vater-Kind-Bereich sowie zwei Kinder- und Jugendwohngruppen. Zudem gibt es verteilt über das Stadtgebiet vier Außenwohngruppen mit unterschiedlichen Betreuungsschwerpunkten.

 

Je nach Alter besuchen die Kinder und Jugendlichen Kitas und Schulen oder absolvieren eine Berufsausbildung. Die Freizeit wird teilweise gemeinsam, mit zunehmendem Alter auch selbstständig gestaltet. Dafür gibt es Sport- und Tanztheaterprojekte in unserem großen Sportraum, einen Jungs- und Mädchenclub in unserer Kellerbar, eine Holz- und Fahrradwerkstatt, einen Bolzplatz, ein Volleyballfeld und einen Abenteuerspielplatz. Zudem bieten wir eine Jugendkochschule an."  > Zitat aus der Website

Projekt-Verlauf

Juni 2021

Das Evangelische Johannesstift erhielt Hengstenberg-Bewegungsmaterialien und Reit-Equipment. Die Bewegungsmateralien helfen Jugendlichen mit eingeschränkten motorischen Fähigkeiten zugunsten eines gezielten Bewegungs- und Konditionstrinings. Die Reituntensilien unterstützen das reitpädagogische Projekt auf dem Gelände des Stifts.

Mai 2021

Das Korczak-Haus unterstützen wir im Bereich Kunsthandwerk und Töpfern. Das Projekt ist zudem auf "Hilfe zur Selbsthilfe" angelegt, indem eine professionelle Kunsthandwerkerin EJF-Mitglieder weiterbildet, damit diese das Angebot nach Ausscheiden der Fachkraft weiterführen können.

April 2021

Wir unterstützen das Elisabethstift bei Schwimmkursen und anderen Projekten. Beim Umweltprojekt "Ackerdemicus" lernen die Jugendlichen, Gärte, Beete und Pflanzen aller Art anzulegen und zu kultivieren; gleichzeitig erfahren sie grundlegende Zusammenhänge des Klimawandels und der globalen Klimapolitik.

März 2021

Zum Glück konnten wir trotz Corona das Unterstützungs-Programm wieder anfahren. Unsere aktuellen Partner-Einrichtungen sind das Elisabethstift in Berlin und der Trebbiner Kinder- und Jugendheim e.V.

Januar 2021

Das Jahr 2021 stimmt uns zuversichtlicher.  Wir mussten allerdings neben Corona auch wegen des strengen Winters Outdoor-Aktivitäten verschieben. Wir hoffen auf einen schönen Frühling.

November 2020

Inmitten der Corona-Krise begrüßen wir Dr. Christopher Peter neu an Bord der ELK. Er koordiniert fortan das Kinderheim-Projekt der ELK - und symbolisiert zugleich "Weiter geht's - trotz Corona!".

September 2020

"Corona" kann unsere Aktivitäten nicht beenden, allenfalls etwas verändern. Gemeinsam mit den sozialen Einrichtungen planen wir also weiter, wenn auch mit einer etwas anderen Ausrichtung als bislang.

Mai 2020

Gemeinsam mit Kinderheimen in Berlin und Brandenburg bereiten wir Aktivitäten zugunsten der ihnen anvertrauten Kinder und Jugendlichen vor, so zum Beispiel ein "Pferde-Wochenende" in Dallgow und ein "Tennis-Camp" in Bad Saarow.

März 2020

Einen großartigen Partner konnten wir mit dem PoloPark Berlin Dallgow gewinnen. Der Reiterhof liegt zwischen Berlin-Spandau und der Stadt Brandenburg, er grenzt unmittelbar an ein Naturschutzgebiet. Auf dem Reiterhof wird mit einigen der rund 50 Pferde auch Polo gespielt.

 

Photos: Kids und Erwachsene beim gemeinsamen Polo-Spiel-Spaß.

Februar 2020

Die Firma HERDING (Rhede / Westfalen) unterstützt das ELK-Programm Kultur und Sport für Heimkinder. HERDING bietet Heimtextilien (z.B. Bettwäsche mit vielen trendigen Motiven) speziell für Kinder und Jugendliche an (www.herding-heimtextil.de).

 

Photo: Internationale Heimtextil-Messe in Frankfurt/Main 2020

Januar 2020

Am 28..01.2020 veranstaltet die ELK einen Programm-Workshop mit Vertreter*innen von Kinder- und Jugendheimen, Jugendämtern, Betreuungsorganisationen sowie Kultur- und Sportanbietern. Auf Einladung der Bertelsmann Stiftung findet er in der neuen Bertelsmann-Hauptstadtrepräsentanz (Werderscher Markt) statt.

 

Photo: Blick auf die ELK-Tagungsrunde in der Bertelsmann-Stiftung (Berlin).

Herzlichen Dank an die KMM-Projektgruppe und an das Team der Bertelsmann Stiftung für die Ermöglichung dieses wichtigen Treffens.

Oktober 2019

Gemeinsam mit einer Projektgruppe des Instituts für Kultur- und Medienmanagement der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, bestehend aus vier Master-Studierenden, bereitet die ELK ab Oktober 2019 den Auftakt-Workshop (Januar 2020) vor.

August 2019

Im Sommer 2019 spricht sich die Bezirksverordneten-Versammlung (BVV) Berlin-Mitte für den Antrag der ELK aus. Diese schlug vor, Kindern und Jugendlichen, die in Heimen (Berlin/Brandenburg) leben, Kultur und Sport zu ermöglichen.

Photo: Sitzung der BVV Berlin-Mitte (Bild: BVV Mitte)

Aktualisiert am 18. Juli 2021

Die ELK auf Facebook 

... und auf Instagram  

Der Name "EmMi LuebesKind" ...

... ist ein Phantasie-Name. Er setzt sich zusammen aus Namens-Elementen von Pflegekindern der ELK-Gründer. 

 

Das ELK-Logo

Die drei gezackten Kreise stehen für Zahnräder. Gemeinschaftlich setzen sie durch Rotation Dinge in Bewegung und verteilen den dafür erforderlichen Kraftaufwand. Die ELK sieht sich als unterstützendes Zahnrad der Jugend- und Sozialhilfe. 

 

Die Farbe "rot" steht für (1) Zuneigung und (2) Wirken, das sich an Bedarfen und Wünschen ihrer Zielgruppen orientiert.

smile.amazon.de

0,5% eines jeden Einkaufs bei Amazon (smile.amazon.de) fließen der ELK zu - diese Zahlung übernimmt Amazon. Mehr dazu finden Sie auf dieser Homepage.

Rückblick

 

2020 2019 2018 2017

Hier erfahren Sie mehr über die Engagements der ELK in den vergangenen Jahren.

Zum Archiv 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stiftung EmMi Luebeskind