Preise und Wünsche

Die ELK vergibt in jedem Jahr Geld- und Sachpreise einerseits an Betreuungseinrichtungen und Pflegefamilien sowie andererseits an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die nicht in ihrer Ursprungsfamilie leben.  Zudem erfüllt die ELK indivduelle Wünsche.   

Wunschzettel-Box 2017

Nachfolgend sehen Sie einige Beispiele derjenigen Wünsche, die wir bereits erfüllen durften. Die Gewinner wohnen verteilt über das gesamte Bundesgebiet. Herzlichen Glückwunsch! Unserer jüngsten Gewinnerin (1) durften wir ein Flauschkissen schenken, dem ältesten Gewinner (19) etwas für seine eigene Wohnung:

Pflegefamilien aus dem ganzen Bundesgebiet konnten bis zum 15.11. für ihre Pflegekinder Wunschzettel in unsere "Box" einwerfen.

 

Aus den Einsendungen zogen unsere Glücks-Feen 150 Wunschzettel (erhöht von bislang 100 aufgrund der hohen Teilnehmerzahl). 

Unsere diesjährigen Glücks-Feen

Pamela ROSENBERG

Geboren in Los Angeles, wuchs Pamela Rosenberg in Caracas, Venezuela, auf und studierte in Berkeley Geschichte sowie Musik- und Literaturwissenschaften. Ihre Klavier- und Gesangsausbildung sowie ihr Stage Management Diploma absolvierte sie in London und nahm Meisterkurse in Bayreuth bei Wieland Wagner. Unter anderem war sie Intendantin der Berliner Philharmoniker und kreierte dort die "Digital Concert Hall". 

Patricia SCHLESINGER

Geboren in Hannover ist Patricia Schlesinger eine deutsche Journalistin und Fernsehmoderatorin. Sie war Leiterin des Programmbereichs Kultur und Dokumentation des NDR-Fernsehens. Seit 1. Juli 2016 ist sie Intendantin des RBB (Rundfunk Berlin-Brandenburg).

Aslı SEVINDIM

Aslı Sevindim studierte Politikwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen. Seit 1999 ist die Journalistin auch Moderatorin des WDR (Radio, Fernsehen). Sie ist seit 2006 das Gesicht der Nachrichtensendung "Aktuelle Stunde" und war u.a. eine der vier Direktoren der Kulturhauptstadt Europas 2010. Große Aufmerksamkeit erhielt sie durch ihre Moderation der Diskussionssendung zum umstrittenen WDR-Fernsehfilm „Wut“, einem Integrationsdrama über eine türkische Jugendgang, in der ARD.

Tabea ZIMMERMANN

Die Süddeutsche Zeitung kürte sie zur "herausragendsten Bratschistin der Welt". Als Solistin konzertiert sie in allen großen Konzerthäusern der Welt. Zudem ist sie Mitglied des "Arcanto-Quartetts", Professorin für Bratsche an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ (Berlin) sowie unter anderem Mitglied des Rates der Hindemith Stiftung Blonay/Schweiz, Vorsitzende des Vorstandes und des Stiftungsrates des Beethoven-Hauses Bonn und Künstlerische Leiterin der "Beethoven-Woche 2020".

Matthias SCHULZ

Matthias Schulz studierte am Morzarteum in Salzburg Klavier und an der LMU in München Volkswirtschaft. Von 1999 an arbeitete er, unter anderem als Konzertchef, für die Salzburger Festspiele. Von März 2012 bis April 2016 war Schulz kaufmännischer Geschäftsführer und künstlerischer Leiter der Stiftung Mozarteum in Salzburg. In der Nachfolge von Jürgen Flimm ist er nunmehr Intendant der Staatsoper Unter den Linden (Berlin).

Prof. Martin-Christian VOGEL

Martin Christian Vogel, in Chemnitz geboren, begann seine musikalische Ausbildung als Mitglied des Thomanerchores Leipzig. Er studierte Theologie an der Karl-Marx-Universität Leipzig sowie Gesang an der Leipziger Musikhochschule. Gastspiele, Konzerte, Liederabende, Rundfunk-, Fernseh- und Schallplattenaufnahmen führten ihn als Tenor in viele Länder Europas, nach Japan, in die USA und nach Israel. 1991 wurde Martin Christian Vogel als Professor für Gesang an die Hochschule für Musik in Detmold berufen, deren Rektor er von 2001 bis 2014 war. 

ELK-Preise 2017

 

"Kleine und große Welten entdecken"

"Wenn wir jetzt einen Wunsch frei hätten, dann wäre es ..." Wer hat nicht schon einmal von solch einer Möglichkeit geträumt. Leider kann auch EmMi Luebeskind nicht zaubern. Dennoch erfüllt die ELK auch in diesem Jahr zahlreiche Wünsche von Kindern und Jugendlichen, die nicht bei ihren Ursprungsfamilien heranwachsen, sowie von betreuenden Pflegefamilien und Kinderheimen / Wohngruppen.

 

Die Preise und Preisträger 

 

Kategorie "Neue Welten"

Der Hauptpreis dieser Kategorie ist eine Flugreise zu einem europäischen Ziel freier Wahl für die ganze Familie bzw. die gesamte Wohngruppe. Er geht an eine Familie mit drei Pflegekindern und zwei leiblichen Kindern, von denen eines der Pflege- und eines der leiblichen Kinder hohen Betreuungsbedarf haben. Die Familie wünschte sich als Reiseziel WIEN. Die ELK dankt Airberlin für die Mit-Erfüllung dieses Wunsches.

 

Kategorie "Abenteuer"

Der Hauptpreis dieser Kategorie ist ein frei gewähltes Abenteuer für die ganze Familie bzw. die gesamte Wohngruppe. Er geht an eine Wohngruppe für Jugendliche mit besonderem Integrationsbedarf, die sich eine "Rafting-Tour mit allem Drum und Dran" gewünscht hat, Die ELK dankt B2B für die Mit-Erfüllung dieses Wunsches. 

 

Kategorie "Chance"

Der Hauptpreis dieser Kategorie ist die Förderung eines herausragenden Talentes oder Interesses, das es andernorts schwer hat, gefördert zu werden. Er geht an eine 16-Jährige, die mit 13 Jahren durch einen schweren Schicksalsschlag unvorhersehbar zur Vollwaise wurde und aufgrund ihres Herkunftslandes Nigeria nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten eines familiären Anschlusses hat(te). Die 16-Jährige hat sich einen Sing- und Tanzkurs an einer renommierten Musicalschule gewünscht. Die ELK dankt dem Mit-Erfüller dieses Wunsches, der ungenannt bleiben möchte.

 

Kategorie "Gemeinschaft"

Mit dem Hauptpreis dieser Kategorie schenkt die ELK ein bislang nicht mögliches Gemeinschaftserlebnis Er geht an eine Familie mit insgesamt neun Pflege- und leiblichen Kindern im Alter zwischen 6 und 23 Jahren. Die Familie wünschte sich eine "Rundum-Sorglos-Wochenende" mit sämtlichen Familienmitgliedern - ein Erlebnis, das sie sich niemals zuvor leisten konnte. Die ELK dankt Radisson BLU für die Mit-Erfüllung dieses Wunsches. 

 

Kategorie "Internationales"

Der Hauptpreis dieser Kategorie ist ein Aufenthalt in einem europäischen Ausland freier Wahl, um ebendort "Land und Leute" kennenzulernen. Er geht an zwei Pflegekinder im Alter von 16 und 17 Jahren, die gern Spanien näher kennenlernen und die spanische Sprache erlernen möchten. Die ELK ermöglicht beiden ein zweiwöchiges Sprachcamp, an das sich eine zweiwöchige Reise durch Spanien anschließen wird. Die ELK dankt dem Pädagogischen Austauschdienst (PAD) für die Mit-Erfüllung dieses Wunsches. 

 

Die ELK vergibt über diese Hauptpreise hinaus weitere Preise und informiert sämtliche Preisträger direkt.

 

Allen Preisträgern HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und allen TeilnehmerInnen HERZLICHEN DANK für ihr Interesse an unserer Ausschreibung und für ihre Bewerbung. 

ELK-Preise 2016

Im vergangenen Jahr vergaben wir erstmals die "ELK-Preise", also Geld- und Sachpreise im hohen fünfstelligen Gesamtwert. Wir ehrten damit 100 herausragend engagierte Pflegefamilien und Betreuungseinrichtungen. Uns erreichten gefühlt 1.000 Danksagungen. Wir freuen uns, dass sich unsere Gewinner so freuten.

 

Zum Beispiel so:

" (...) Vielen herzlichen Dank für den Sonderpreis und vorallem für die Wertschätzung, die uns erteilt wurde. Wir freuen uns sehr über die tolle, farbenfrohe Bettwäsche, die wir zur Eröffnung unsrer neuen Inobhutnahmestelle wirklich gut gebrauchen können!"

 

... oder so:

... oder auch so:

>   Unter den Finalisten waren Kandidaten aus 14 Bundesländern. Die meisten von ihnen wohnen in Bayern (19), es folgen Sachsen (16), NRW (15), Niedersachsen (11) und Mecklenburg-Vorpommern (10). 

>   39 Final-Nominierungen wurden von Jugendämtern bzw. amtsnahen Einrichtungen vorgeschlagen; diese honorieren damit die gute und nicht selten Jahrzehnte währende Zusammenarbeit. 
>   27 Kandidaten haben sich selbst beworben - auch dies verdient Anerkennung, denn es braucht Mut, das eigene herausragende Engagement für Pflegekinder und -jugendliche zu benennen. 
>   42 Finalisten wurden von Privatpersonen bzw. privat getragenen Organisationen vorgeschlagen. 
>   Für mehrere Finalisten hatten die eigenen Pflegekinder die Bewerbung eingereicht; sie anerkennen damit aus eigenem Erleben die Leistungen ihrer jeweiligen Pflegefamilien.

Mit den EmMi Luebeskind-Preisen zeichnete die Fördergesellschaft EmMi Luebeskind (Berlin) Pflegefamilien (auch Bereitschaftsfamilien) und Betreuungseinrichtungen (z.B. Kinderheime und Wohngruppen sowie Ämter und Behörden) aus, die sich in der Begleitung und Betreuung von Pflegekindern und Pflegejugendlichen herausragend engagieren. 

 

Die Jury fasste "herausragendes Engagement“ bewusst weit. Eine Pflegefamilie / Betreuungseinrichtung engagiert sich beispielsweise

-  um herausragend viele Pflegekinder und –jugendliche.

-  für besonders unterstützungsbedürftige Pflegekinder und

    –jugendliche.

-  besonders langjährig für Pflegekinder und –jugendliche.

-  herausragend kreativ für Pflegekinder und –jugendliche.

Dass nicht alle Finalisten den ELK 2016-Hauptpreis gewinnen können, liegt auf der Hand. Doch da bei der ELK 2016-Ausschreibung nicht ein Gewinner alles bekommt, sondern möglichst viele sich als Gewinner fühlen sollen, benannte die ELK 100 Preisträger, denen sie "Danke" sagt: Danke für großartigen Einsatz, danke für ein vielfach über mehrere Jahrzehnte hinweg währendes Engagement, danke für die Wegbegleitung von - im wahren Sinne des Wortes - "zig" Kindern und Jugendlichen.

Aktualisiert am 23. April 2018

Engagement-Schwerpunkt I

Careleaver

 

Neubau

Die Vorbereitungen für das "EmMi LuebesKind-Haus" in Berlin schreiten voran. Stand der Dinge ... 

 

Buchprojekt "Careleaver"

Die ELK setzt derzeit ein umfassendes Careleaver-Buchprojekt um. Zum CareLeaverCare

 

Erklärvideo "Careleaver"

Careleaver aus Baden-Württemberg erstellten ein kurzes und sehenswertes Video. zum Video. 

 

Engagement-Schwerpunkt II

Kinder und Jugendliche

 

ELK-Preise - auch in 2018

Die Ausschreibung der ELK-Preise 2018 beginnt im Mai 2018. Mehr … 

 

Wunschzettel-Box - auch in 2018

Auch in 2018 wird es eine Wunschzettel-Aktion geben. -> Mehr ,

 

Studie veröffentlicht und frei verfügbar

Die von der ELK exklusiv ermöglichte Langeitstudie der Universität Siegen ist in gedruckter Form und auch als PDF kostenlos verfügbar. Mehr dazu ... 

 

Kulturzeit 2017/18

Die ELK ermöglicht in der Spielzeit 2017/18 im gesamten Bundesgebiet Kindern und Jugendlichen, die nicht bei ihren leiblichen Eltern aufwachsen, den Besuch eines ausgewählten Kulturereignisses. Mehr 

Sonstiges

 

smile.amazon.de

Die ELK wurde von Amazon als "qualifizierte Fördereinrichtung" anerkannt. Ohne dass es etwas kostet, können Amazon-Nutzer die ELK-Arbeit unterstützen - denn 0,5% eines jeden Einkaufs bei Amazon fließen der ELK zu. Wie das geht, das erfahren Sie hier. 

 

   Die ELK auf Facebook   ...

  und Instagram  

Deutscher Bundestag

Gesetzgeber meidet klares Bekenntnis zu Dauer-Pflegefamilien, der Bundesrat verweigert Zustimmung zur Gesetzesvorlage. Mehr ...

 

Aktuelle Studie

Bundesweit sind tausende junger Menschen ohne festen Wohnsitz - doch nicht immer aus Not. Mehr ...

Zweck der ELK 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stiftung EmMi Luebeskind