Politik und Gesellschaft

Die ELK bemüht sich um einen intensiven Austausch von und mit Betroffenen und Begleitern. Hierzu schuf sie auch eigene Formate mit wiederkehrenden Veranstaltungen und führt zudem eigenverantwortlich Tagungen und Konerenzen. durch  

Fachkonferenz im BMFSFJ | April 2017

Unter dem Titel "Der Kinder- und Jugendhilfe entwachsen" veranstaltete die ELK auf Einladung des Bundesfamilienministeriums (BMFSFJ) am 28. April 2017 eine Fachkonferenz im BMFSFJ. 

 

Zur Begrüßung sprach Frau Caren Marks, die Parlamentarische Staatssekretärin des BMFSFJ zu den zahlreichen Teilnehmer*innen. Anschließend präsentierten die Studienleiterin, Frau Dr. Dagmar Reimer, und der Leiter der Forschungsgruppe Pflegekinder der Universität Siegen, Herr Prof. Dr. Klaus Wolf, die Ergebnisse und Erkenntnisse der von der ELK finanzierten Langzeitstudie der Forschungsgruppe. Danach gewährten Eva Beuster und Christian Wolter Einblicke in den herausfordernden Alltag von "Careleavern", also von jungen Menschen, die mit Erreichen der Volljährigkeit die Obhut der öffentlich getragenen Kinder- und Jugendhilfe verlassen (müssen) ("leaving care" = "Careleaver").

Jährliche UdL-Konferenzen

Die erste Tagung zu aktuellen Ergebnissen und Erkenntnissen aus der ELK-Arbeit fand im September 2015 in der Bertelsmann-Repräsentanz in Berlin ("Unter den Linden 1" > daher: "UdL-Konferenz") statt. An ihr nahmen Vertreterinnen und Vertreter vieler namhafter Pflegekinder-Betreuungseinrichtungen und öffentlicher Stellen teil. 

 

Die 2016er-Konferenz fand am 21. September - erneut auf Einladung von Frau Liz Mohn und erneut in Berlin im Haus der Bertelsmann Stiftung statt. Schwerpunktthema der Konferenz in 2016 waren die "Careleaver" sowie die Langzeitstudie der Forschungsgruppe Pflegekinder (Universität Siegen).

Aktualisiert am 22. September 2017

Neubau

An einem sehr zentralen Ort in Berlin-Mitte hat die ELK ein Grundstück erworben, auf dem sie das "EmMi LuebesKind-Haus" errichten wirdZum aktuellen Stand der Dinge ... 

 

smile.amazon.de

Die ELK wurde von Amazon als "qualifizierte Fördereinrichtung" anerkannt. Nunmehr können 0,5% eines jeden Einkaufs bei Amazon der ELK zufließen - wie das geht, das erfahren Sie hier. 

 

Kulturzeit 2017/18

Die ELK verschenkt in der Spielzeit 2017/18 im gesamten Bundesgebiet Freikarten an Kinder und Jugendliche, die nicht bei ihren leiblichen Eltern aufwachsen, zum Besuch eines ausgewählten Kulturereignisses. Zum Programm 

 

Studie veröffentlicht und auch kostenlos verfügbar

Die von der ELK exklusiv ermöglichte Langeitstudie der Universität Siegen wurde soeben veröffentlicht und ist ab sofort auch kostenlos verfügbar. Mehr ... 

 

ELK-Preise 2017

Jury hat die diesjährigen Preisträger ausgewählt. Mehr …  

 

Careleaver e.V. 

(1)   ELK finanziert Erstbesetzung einer hauptamtlichen Geschäftsführung: Jens Brokate stellt sich vor. 

(2)   ELK ermöglicht Bundestreffen in Leipzig (November 2017). Mehr ...

 

   Die ELK auf Facebook   ...

  und Instagram  

Deutscher Bundestag

Gesetzgeber meidet klares Bekenntnis zu Dauer-Pflegefamilien, der Bundesrat verweigert Zustimmung zur Gesetzesvorlage. Mehr ...

 

Aktuelle Studie

Bundesweit sind tausende junger Menschen ohne festen Wohnsitz - doch nicht immer aus Not. Mehr ...

Zweck der ELK 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stiftung EmMi Luebeskind