Berlin-Mitte

EmMi LuebesKind-Haus

 

(1) Die un-mittelbare Umgebung, (2) Die mittelbare Umgebung

Die ELK widmet sich jungen Menschen, deren Schicksal sich in der Regel außerhalb der gesellschaftlichen Wahrnehmung vollzieht. Daher suchten wir bewusst einen prominenten Platz inmitten der urbanen Gesellschaft Berlins.

 

Das EmMi LuebesKind-Haus entsteht deshalb in der Mitte von Berlin-MITTE

... und:

 

Auch setzt sich die Gemeinnützige Gesellschaft EmMi LuebesKind für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ein, die nicht bei ihren leiblichen Eltern aufwachsen konnten, da sie (Halb-/Voll-)Waisen sind.

 

Das EmMi LuebesKind-Haus entsteht zwischen Litten- und WAISENstraße.

1.   Die un-mittelbare Umgebung

Littenstraße

Die "Littenstraße" gehört zu den ältesten Verkehrswegen Berlins. Ihren Namen trägt sie nach Hans Achim Litten, der nach mehrjähriger Haft und Folter 1938 im Konzentrationslager Dachau durch Suizid starb. Die Umbenennung der Straße in "Littenstraße", die bis dato "Neue Friedrichstraße" hieß, erfolgte am 10. Mai 1951

Hans Achim Litten

Rechtsanwalt und Strafverteidiger

* 19. Juni 1903 in Halle (Saale);

† 5. Februar 1938 im KZ Dachau 

 

"(...) Dem gerade 27-jährigen Litten gelang es durch präzise Quellenkenntnis und Verlesung von Zitaten aus parteioffiziellen Schriften der NSDAP Hitler die legalistische Maske zu entreißen, jenem Mann, der nicht aufhörte zu betonte, so auch in der Gerichtsverhandlung am 8. Mai 1931, dass "unsere SA das strengste Gebot (hat), sich von Angriffen gegen Andersdenkende fern zu halten". Hitler wurde von Litten in einer zweistündigen Befragung derart in die Enge getrieben, dass dieser schließlich mit hochrotem Kopf in den Gerichtssaal schrie und sich vor Gericht von seinem späteren Propagandaminister Goebbels distanzieren und seine Verfassungstreue beschwören musste. Mit dieser Bloßstellung Hitlers und seinem juristischen Erfolg - drei der Angeklagten wurden zu Gefängnisstrafen verurteilt, vom Vorwurf des Totschlags allerdings freigesprochen - hatte Litten sein eigenes Todesurteil besiegelt. Doch dieses Verfahren war nicht der einzige Prozess, in dem Litten den Kern der NSDAP entlarvte und es aufgrund seiner Verteidigungsstrategie zur Verurteilung von SA-Mitgliedern kam. Es folgten bis 1933 fünf weitere Prozesse gegen Angehörige des 'SA-Sturms 33' (...)". 

(Maren Witthoeft, Hans Litten. Der Mann, der Hitler bloß stellte, in: Frankfurter Rundschau 2003)

Das ELK-Haus entsteht unmittelbar neben der ältesten Mauer Berlins. Es sind Reste der alten Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert. Diese steht zwischen den Littenstraße und der ...

 

Waisenstraße

Sie trägt ihren Namen seit 1861. Dieser bezieht sich auf das Große Friedrichshospital und das ihm zugeordnete Waisenhaus. Beides stiftete Kurfürst Friedrich III. (Friedrich I .) im Jahre 1697. Fertiggestellt wurde es 1716. Das Waisenhaus befand sich zwischen Spree und Stralauer Straße (in etwa bei der heutigen Hausnummer 109).

 

Das ELK-Haus entsteht zwischen der Stadtmauer und der Ruine des "Grauen Klosters" (deshalb heißen die Parallelstraße und der sehr nah gelegene U-Bahnhof (U2) "Klosterstraße"). Der Neubau des ELK-Hauses war nicht un-umstritten, obwohl exakt an jenem Ort bis zum Kriegsende immer Häuser standen:

2.   Die mittelbare Umgebung

Da, wo derzeit noch eine 8-spurige Straße entlangführt, wird ein neues Quartier entstehen. Vom Molkenmarkt (= beim Stadthaus und Roten Rathaus) bis zur Klosterruine (= in unmittelbarer Nachbarschaft des ELK-Hauses) erwächst ein Zentrum mit Wohnungen, Läden und Parks.

 

Schaufenster ELK-Haus: "Berlins Mitte gestern, heute, morgen"

 

Mitten in diesem historischen Teil Berlins entsteht auch das ELK-Haus. Somit ist es Chance und Verpflichtung zugleich, dass das ELK-Haus Interessierten die Möglichkeit bietet, sich informieren zu können über Stadt-Geschichte und Stadt-Entwicklung.

Aktualisiert am 25. November 2020

 

 

Die Bild-Elemente des ELK-Logos stehen für Zahnräder, die durch wechselseitig bedingte Rotation Dinge in Bewegung setzen und den dafür erforderlichen Kraftaufwand verteilen. Die ELK versteht sich in der Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen als ein Zahnrad im Getriebe von Jugend- und Sozialhilfe. Die Farbe "rot" steht für "Zuneigung" und für ein Wirken, das sich an Bedarfen und auch Wünschen ihrer Zielgruppen orientiert. Es gibt keine Person "EmMi LuebesKind", sondern der Phantasie-Name setzt sich zusammen aus Namens-Elementen von Pflegekindern der ELK-Gründer. 

Die ELK auf Facebook 

... und auf Instagram  

Gut zu wissen

smile.amazon.de

Die ELK wurde von Amazon als "qualifizierte Fördereinrichtung" anerkannt. Ohne dass es etwas kostet, können Amazon-Nutzer die ELK-Arbeit unterstützen - denn 0,5% eines jeden Einkaufs bei Amazon fließen der ELK zu.

> Mehr darüber 

Rückblick

 

2019 2018 2017 2016

Hier erfahren Sie mehr über die Engagements der ELK in den vergangenen Jahren.

Zum Archiv 

Zweck der ELK 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stiftung EmMi Luebeskind