EmMi LuebesKind-Haus

Archäologie

 

Zeugnisse aus vergangener Zeit

Archäologische Untersuchungen

Umfassende Archäologie-Arbeiten und aufwändige Forschungsarbeiten waren erforderlich, da die Existenz von Mauern und Bauten sowie der Verlauf von Leitungen unbekannt waren. Die Fa. ArchäoKontrakt (Berlin) hat ihre archäologischen Untersuchungen eng mit dem Landesdenkmalamt Berlin und dem Bezirksamt-Mitte koordiniert, unterstützt von der Fa. Kummer und der Fa. Furch.

 

Funde

Es fanden sich Zeugnisse aus dem 18. und dem 19. Jahrhundert. Manche Funde stammen aus dem II. Weltkrieg - einige von ihnen sind stumme Zeugnisse jener Zeit, als mit Waffengewalt um die Mitte Berlins gekämpft wurde.

Aktualisiert am 07. Dezember 2021

Der Name

"EmMi LuebesKind" ist ein Phantasie-Name. Er setzt sich zusammen aus Namens-Elementen von Pflegekindern der ELK-Gründer*in. 

 

Der Anspruch

Die Gemeinnützige Gesellschaft EmMi LuebesKind sieht sich als Einrichtung, die die Weiterentwicklung familiär benachteiligter junger Menschen fördern sowie für diese gesellschaftlich und politisch etwas bewegen möchte.

Das Logo

setzt mit den deutlich sichtbaren Punkten "bewusst Akzente" und symbolisiert "rotierende Zahnräder" = gemeinschaftlich durch Rotation Dinge in Bewegung setzen und den dafür erforderlichen Kraftaufwand verteilen.

Die Farbe "rot" steht für Zuneigung und Wirken, das sich an Bedarfen und Wünschen ihrer Zielgruppen orientiert.

Die ELK auf Facebook 

... und auf Instagram  

smile.amazon.de

0,5% eines jeden Einkaufs bei Amazon (smile.amazon.de) fließen der ELK zu - diese Zahlung übernimmt Amazon. Mehr dazu finden Sie auf dieser Homepage.

Rückblick

 

2020 2019 2018 2017

Hier erfahren Sie mehr über die Engagements der ELK in den vergangenen Jahren.

Zum Archiv 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stiftung EmMi Luebeskind