EmMi LuebesKind-Haus

Bau-Firmen

 

(1) Büro Brenner Krohm und Partner (Berlin): Architektur-Entwurf, Leistungsphase 1-3

(2) Büro KCDAI (Berlin): Detail-Planung, ab Leistungsphase 4, Bau-Leitung

(3) Fa. ArchaeoKontrakt (Berlin): Archäologie

(4) Fa. MBIT Schillerbau (Berlin): Keller

(5) Fa. H+L (Glauchau): Fertigung und Errichtung Baukörper

(6) Fa. Schoeb (Kretzschau): Fenster und Türen

(7) Fa. GTB (Berlin): Elektro | Sanitär | Heizung | Solar

(8) Fa. Die Tischleria (Berlin): Küchen

Bereits im Jahre 2014 hatten die zuständigen Ämter dem Architekturentwurf des Stadtplanungs-Büros Prof. Brenner | Krohm (Berlin) zugestimmt. Beim Grundstücks-Erwerb im Jahre 2017 war die ELK an die Übernahme des Architekturentwurfs gebunden. Zur Umsetzung des Bauvorhabens übernahm das Architektur-Büro "KCDAI | Kaiser Chmielewski Darenberg" (Berlin) die detaillierte Konzeption und die Bauleitung.

Schade - leider nicht untypisch für Berlin !

Unmittelbar vor Baubeginn verbot uns eine Mitarbeiterin der Unteren Denkmalbehörde die offiziell bereits genehmigten Balkone. Ohne Begründung. Wir hätten also vor Gericht ein OK erfolgreich einklagen können. Da aber Gerichtsverfahren in der Stadt derzeit sehr lange dauern und wir während des Verfahrens nicht hätten bauen dürfen, beugten wir uns schweren Herzens dieser (leider wiederholt erlebten) Willkür einzelner Mitarbeiter*innen in der Berliner Verwaltung.

Stadtarchitektur Brenner Krohm und Partner

Bereits im Jahre 2014 verfügte die Bezirksverordnetenversammlung Berlin-Mitte die Basis-Architektur eines Gebäudes für den Fall einer Bebauung des historischen Grundstücks. Diese Vorgabe gestaltete das Büro Prof. Brenner in Kooperation mit der IDP Ingenieurgesellschaft. Beim Grundstücks-Erwerb im Jahre 2017 war die ELK an die Übernahme des Architekturentwurfs gebunden. Zur Website des Architektur-Büros gelangen Sie über die unterlegte Namensnennung.

Klaus Theo Brenner, Architekt des Baukörpers

 

Das Stadtplanungs-Büros Prof. Brenner | Krohm (Berlin) entwarf die Haus-Kubatur im Auftrag des Bezirksamtes und des ursprünglichen Eigentümers. Der Entwurf wurde Bestandteil eines städtebaulichen Vertrages. Er entstand VOR dem Grundstücks-Erwerb durch die EmMi LuebesKind gGmbH.

 

Video Gespräch mit Prof. Brenner

KCDAI  |  Kaiser Chmielewski Darenberg Architekten und Ingenieure

Die detaillierte Aus- und Umgestaltung des vorgegebenen Baukörpers sowie der Haus-Umrahmung obliegt verantwortlich dem Büro KCDAI. Es hält sich dabei eng an Vorgaben des Bezirksamtes Berlin-Mitte und der Architekten des Basis-Gebäudes. Das Büro KCDAI hat zudem die Bauleitung inne. Zur Website des Büros gelangen Sie über die unterlegte Namensnennung.

ArchaeoKontrakt

In enger Abstimmung mit dem Landesdenkmalamt und dem Bezirksamt Berlin-Mitte führte die Fa. Archaeo-Kontrakt detaillierte Grabungen und Messungen durch. Zur Archaeo-Website gelangen Sie über die unterlegte Namensnennung.

MBIT Schillerbau

Wir freuen uns, mit der Fa. MBIT Schillerbau eine Baufirma aus der unmittelbaren Nachbarschaft des ELK-Hauses (= Waisenstraße) in unser Bauvorhaben einbeziehen zu können. Zur MBIT-Website gelangen Sie über die unterlegte Namensnennung.

H+L Baustoffe nach Maß

In Glauchau (Sachsen) fertigte die Fa. H+L Baustoffe den Baukörper. Sie verwendete hierfür einen innovativen Baustoff, einer Mischung aus Ton und Beton. Zur H+L-Website gelangen Sie über die unterlegte Namensnennung.

Anton Schöb Fenster- und Treppenbau GmbH & Co. KG

In Winterrieden (Bayern) fertigt die Fa. Schöb die über 100 Fenster. Sie verwendet dazu Holz aus heimischen Wäldern. Zur Website gelangen Sie über die unterlegte Namensnennung.

GTB Gebäudetechnik

Die Heizungs- und Elektrotechnik sowie die Sanitärplanung vertrauen wir der Fa. GTB (Berlin) an. Mit diesem Unternehmen möchten wir mit der Solaranlage einen zeitgemäßen Schritt in erneuerbare Energien tun. Zur Website gelangen Sie über die unterlegte Namensnennung.

Die Tischleria

Die Tischleria zeichnet sich neben ihrer sorgsamen Verwirklichung der Projekte dadurch aus, dass sie ihre Materialien unter ökologischen und sozialen Gesichtspunkten auswählt. Zu ihrer Website gelangen Sie über die unterlegte Namensnennung.

Aktualisiert am 23. Mai 2022

EmMi LuebesKind fördert familiär benachteiligte junge Menschen und möchte für sie gesellschaftlich und politisch etwas bewegen.

 

Das Logo

 

Die deutlich sichtbaren Punkte setzen Akzente. Sie symbolisieren rotierende Zahnräder, die durch gemeinschaftliche Rotation Dinge in Bewegung setzen und sich den dafür erforderlichen Kraftaufwand teilen.

-  "Rot" steht für Zuneigung und Engagement.

-  "Grün" steht als Komplementärfarbe zu "rot" für Hoffnung und Zuversicht.

Der Name

 

"EmMi LuebesKind" ist ein Phantasie-Name. Er setzt sich zusammen aus Namens-Elementen von Pflegekindern der ELK-Gründer*in.

Die ELK auf Facebook 

... und auf Instagram  

Rückblick

 

2021 2020 2019 2018 2017

Hier erfahren Sie mehr über die Engagements der ELK in den vergangenen Jahren.

Zum Archiv 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stiftung EmMi Luebeskind